Phat Thai – Reisnudeln mit Ei und Tofu/Hähnchen

Egal ob vegetarisch oder fleischlastig, es ist sehr lecker und man fühlt sich als wäre man direkt in einem Streetfood Lokal in Bangkok.

Zutaten (2 Pers.)

  • 100g Reisnudeln (nur im großen Supermarkt erhältlich)
  • 100g Hähnchen (oder Pute, oder NUR Tofu, oder Crevetten)
  • 20g Tofu (entsprechend mehr, wenn ohne Fleisch)
  • 60g Sojasprossen (Paprika, Karotte)
  • 1 Ei
  • 2 Frühlingszwiebeln (Zwiebel)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Austernsoße (Mushroom sauce)
  • 1 EL Fischsoße (oder Sojasoße)
  • 2 TL Zucker
  • 3 EL Sonnenblumenöl (Rapsöl)
  • 1 TL Erdnüsse (Cashewkerne)
  • 1 Limone (Zitrone / Zitronenkonzenrat)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Tofu in kleine längliche Stücke schneiden und in einer tiefen großen Pfanne in dem Öl heiß anbraten. Gehackten Knoblauch (ggfs. die gehackte Zwiebel) und Hähnchenstücke hinzufügen und braten bis das Fleisch gar ist. Nudeln und Wasser in die Pfanne geben, bis die Nudeln gar sind (ca. 2-3 Min.). Die Austernsoße, Fischsoße und der Zucker wird in einem Glas gemischt und anschließend über die Nudeln gegossen. Das Ei sowie die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und Sojasprossen hinzufügen und gut mit den Nudeln durchrühren. Nach weiteren 2 Min. sollte das Ei gar sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln auf dem Teller anrichten und nach Belieben mit Limettensaft und gehackten Nüssen bestreuen.

 

Schreibe einen Kommentar