Rougets á la Bonifacienne – Meerbarbe & Crevetten an Sardellen – Tomatensoße

Meerbarbe mit Tomaten Sardellen und Crevetten

Zutaten (2 Pers.)

  • 1 große Meerbarbe ausgenommen und geschuppt
    (Meeräsche / Meerbrasse, alternativ 4 Meerbarbenfiltes)
  • 10 Crevetten (Garnelen)
  • 8 Sardellen aus dem Glas
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 ml gehackte Dosentomaten (passierte Tomaten)
  • 1 Scheibe trockenes Weißbrot (frische Scheibe Brot)
  • 2 EL frische Petersilie gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • Mehl zum bestäuben
  • Zitronensaft zum beträufeln
  • Salz
  • Pfeffer

Beilage: Baguette, neue Kartoffeln oder Reis

Falls man keine Crevetten erhält sollte man je einen Fisch pro Person zubereiten.

Zubereitung

Das trockene Brot in etwas Wasser einweichen und anschließend ausdrücken. Zwei gehackte Knoblauchzehen mit dem Öl anbraten, Tomatensoße hinzugeben und anschließend die fein geschnittenen Sardellen sowie das zerpflückte Brot hinzufügen.

Den Fisch salzen und pfeffern und mit Mehl fein bestäuben. Das restliche Mehl abschütteln.

Hast du keinen Backofen, solltest du die folgende Variante zum Zubereiten des Fisches wählen. Wenn du jedoch zu den Glücklichen gehörst die einen Backofen besitzen, dann lese unten weiter.

Pfannenvariante: Den Fisch in einer zweiten Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten ca. 3-5 min braten. 5 Min vor Ende der Garzeit werden die Crevetten ebenso wie die dritte gehackte Knoblauchzehe in die Fischpfanne gegeben und von beiden Seiten angebraten. Ist der Fisch fertig, wird zuletzt die gehackte Petersilie unter die Tomatensoße gemischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Ofenvariante – Dies bietet sich bei Meerbarbenfilets an oder wenn ihr mehr als einen Fisch zubereiten möchtet:
Die Sardellen-Tomatensoße mit der gehackten Petersilie vermischen und in eine Auflaufform geben. Fischfilets darauf verteilen und ca. 20 min bei 200°C garen. Bei einem ganzen Fisch verlängert sich die Garzeit entsprechend.  Im Ofen muss darauf geachtet werden, dass sich die Tomatensoße nicht zu sehr reduziert, für diesen Fall wird dann etwas Olivenöl hinzugegeben.

5 Min vor Ende der Garzeit werden die Crevetten zusammen mit der dritten gehackten Knoblauchzehe in einer Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten je 1-2 min angebraten.

Garprobe: Kleine Fische sind nach etwa 15 Min im Ofen gar. Ein 3 Kilogramm schwerer Fisch braucht dagegen fast eine halbe Stunde. Mit einer Gabel an der dicksten Stelle für 10 Sekunden in die Fleischmitte stechen, herausziehen und fühlen: Fühlt sich das Metall deutlich warm an, ist der Fisch gar.

Den Fisch, die Crevetten und die Tomatensoße auf dem Teller anrichten und je nach Belieben mit Zitronensaft beträufeln. Dazu passt Baguette, neue Kartoffeln oder Reis.

Quelle: So schmeckt Korsika, Vis-à-vis Reiseführer Korsika, Dorling Kindersley Verlag GmbH, München 2014

Schreibe einen Kommentar